Im Rahmen des Waldfestes war es endlich soweit: Bürgermeister Klaus Piepke enthüllte das frisch gekürte Vereinslogo:

 

 

Vorstandsmitglied Jörgen Schmitz hatte das Logo entworfen und traf damit genau den Nerv der Zeit: Kreativ und dennoch besonders - das war genau das, wonach der Verein schon immer gesucht hatte. Der Baum besteht aus allen Ortschaften, für die der Bürgerverein zuständig ist und ist ein Wahrzeichen in Westerhausen. Wir danken Jörgen Schmitz für seinen Vorschlag und die Ausarbeitung!

Vom 08. bis 09. August 2015 feierte der Bürgerverein wieder das traditionelle Waldfest.

Wie bereits 2014, stand auch dieses Jahr das Motto mit "Hüttengaudi" wieder ganz im Zeichen der blau-weißen Raute. Den Besuchern wurde bei bestem Wetter ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein geboten: Mit kleinen Wettbewerben wie Nägelklopfen und Baumstamm-Sägen feierten Alle friedlich zusammen bis in den nächsten Morgen. 

Selbstverständlich standen auch die angebotenen Speisen ganz im Zeichen einer zünftigen Hüttengaudi: So gab es unter anderem Brez'n, Leberkäs', Weißwurst und Weizenbier. Für das leibliche Wohl war also bestens gesorgt!

Der Familiensonntag begann mit dem traditionellen Waldgottesdienst, den Pfarrer Robert Kreuzberg zelebrierte. Der MGV "2gether" begleitete die Messe und wurde erst von den Oberkrainer Zipflklatschern zum Frühschoppen abgelöst.

Spielebude, Hüpfburg, Kinderschminken und Vogelhäuschen-Basteln boten den Kindern abwechslungsreiche Beschäftigung bis zur geführten Waldwanderung. Um 16 Uhr startete der sehnsüchig erwartete Luftballon-Wettbewerb. Wir sind schon jetzt gespannt, wessen Karte den weitesten Weg zurücklegen konnte und bis zum 5. September wieder zu uns zurückfindet. Mit derart beschäftigten Kindern konnten sich Eltern und Großeltern die Zeit bei der traditionellen Kaffeetafel vertreiben. Bis zum Ende am Sonntagabend war die Stimmung bei Verein (als Veranstalter) und Besuchern ausgelassen und fröhlich.

Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass die Menschen aus den (umliegenden) Dörfern zum Waldfest kommen. Sie sind es, für die wir das Fest veranstalten und nur durch sie kann diese schöne Tradition aufrecht erhalten bleiben. Halten Sie uns die Treue. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit Ihnen!

Bis die Fotogallerie in einigen Tagen online geht, gibt es hier in ein paar Stunden die ersten Fotos!

 

Am 20 und 21. August 2016 veranstaltet der Bürgerverein sein traditionelles Waldfest im Kurscheider Wäldchen. Um auf dieses Waldfest auch in den umliegenden Dörfern und Ortschaften von Hennef und Königswinter hinzuweisen, werden bald wieder fleißig Plakate geklebt. Hierzu werden Plakathalter vorbereitet, indem  Schmutz und Plakatreste vom Vorjahr entfernt werden. Anschließend werden die diesjährigen Plakate aufgeklebt, die Sie ca. 10 Tage vor dem Waldfest dann vielleicht auch in Ihrer Straße finden können. Wenn Sie uns bei der Aktion unterstützen möchten, melden Sie sich einfach bei einem Vorstandsmitglied oder nutzen Sie die hier verfügbare Kontaktmöglichkeit!

 

 

Am vergangenen Donnerstag (16 Juli 2015) nutzten Wafi Al-Baghdadi, Hermann-Josef Petersohn und Uschi Al-Baghdadi das schöne Wetter und bepflanzten den Blumenwagen auf dem Dorfplatz in Westerhausen mit frischen Sommerblumen. Pflanzen Breuer in Hennef hatte dem Bürgerverein die Sommerpflanzen gespendet und so den Anwohnern und Spaziergängern ein schönes Geschenk bereitet. 

Der Bürgerverein dankt "Pflanzen Breuer" in Hennef für die Blumenspende und den Mitgliedern für ihren Einsatz! Somit erstrahlt der Blumenwagen im neuen, sommerlichen Glanz!

 

An Pfingstsonntag kamen in der Mühlenbergstraße viele Dorfbewohner von Kurscheid zum traditionellen Pfingstfrühstück zusammen. Doch es galt nicht nur Pfingsten zu feiern – der Bürgerverein hatte kurz vor dem Feiertag alles Nötige in die Wege geleitet, um den Kurscheidern pünktlich zum Pfingstfrühstück eine neue Sitzgarnitur aufzustellen. Der Vereinsvorsitzende, Andreas Petersohn, überreichte gemeinsam mit einigen seiner Vorstandskolleginnen und -kollegen den Anwesenden ein Fässchen Kölsch und stieß mit ihnen zusammen auf die schöne neue Sitzgelegenheit auf dem Kurscheider Dorfplatz an. Neben der neuen Sitzgruppe wurde auch noch die neu errichtete Infotafel eingeweiht. Dort werden in Zukunft wieder Ankündigungen und Informationen des Bürgervereins, aber auch anderer Vereine und der Dorfbewohner selbst zu sehen sein.

   

 

Einmal unterwegs, nutzten einige der anwesenden Vorstandsmitglieder die Gelegenheit und besuchten auch das Kurenbacher Pfingstfest. Beim traditionellen Sonntagsgrillen freuten sich die Dorfbewohner, als Andreas Petersohn im Namen des Bürgervereins Hubert Oehlert stellvertretend ein Fässchen Kölsch anlässlich der neu installierten Sitzgruppe auf dem Kurenbacher Dorfplatz, im Dorf besser bekannt als „Karl-Höhner-Platz“, überreichte. Die offizielle Einweihung der Sitzgruppe auf dem Dorfplatz übernahmen dann die Vorstandsmitglieder mit Dorf-Urgestein Erwin Witte.

„Wir sind froh, dass alles rechtzeitig und reibungslos geklappt hat. Ganz so, wie wir es uns im Vorstand vorgestellt haben“, freut sich Petersohn. „Die Bänke für die beiden Dorfplätze und die neue Infotafel in Kurscheid sind ein kleiner, aber bedeutender Beitrag, den wir als Verein zum Dorfleben leisten.“  

   

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen